Christustag

Event: 20.06.2019

Time: 10:00

Venue: Großer Saal

Genre: Kongress/Tagung

Jesus begeistert

Evangelische feiern an Fronleichnam Christustag

Bischof Singh aus Indien und Diakon Peter Hepp zu Gast in der Stadthalle

„Jesus begeistert“ – unter diesem Motto steht der Christustag an Fronleichnam, 26. Mai 2019, zu dem die Christus-Bewegungen in Württemberg und Baden an 17 Orten rund 9.000 Besucherinnen und Besucher erwarten. Seit über 60 Jahren laden die evangelischen Bewegungen zu dieser traditionsreichen Bibel- und Missionkonferenz an Fronleichnam ein. Der Christustag in der Stadthalle beginnt um 10 Uhr (Einlass ab 9.30 Uhr) und endet um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. In der Stadthalle Reutlingen sprechen in diesem Jahr der indische Bischof Signh Kompanalli, Steffen Kern, Maike Sachs und Peter Rapp. Für Kinder ab 3 Jahren gibt es ein eigenes Programm mit Studierenden aus dem Albrecht-Bengel-Haus. Im Foyer gibt es wieder die Möglichkeit, sich über die Arbeit verschiedener Missionswerke und Einrichtungen aus dem Umfeld der Evangelischen Kirche zu informieren.

Bischof Singh berichtet von der Situation der Christen aus Indien

Bischof Singh ist nach einem Deutschlandaufenthalt in seiner Studienzeit eng mit Württemberg verbunden. Durch freundschaftliche Kontakte wurde gemeinsam ein Kinderheim in Narsapur gegründet. Der Verein Nethanja-Narsapur unterstützt Christen in Indien in ihrem Auftrag, das Evangelium zu verkündigen. Bischof Singh wird in Reutlingen von der Situation in seiner Heimat berichten. Durch den wachsenden Nationalismus werden Christen in Indien zunehmend bedroht und erleiden vielfach Ausgrenzung und Gewalt. Dennoch halten sie am Bekenntnis zu Jesus Christus fest und lassen sich nicht daran hindern, seine gute Botschaft mit den Menschen ihrer Region zu teilen.

Die Welt in meinen Händen Interview mit Diakon Peter Hepp aus Rottweil

Als weiteren ökumenischen Gast haben die Veranstalter Diakon Peter Hepp aus Rottweil eingeladen. Als erster Taubblinder in Deutschland wurde er 2003 zum Diakon der römisch-katholischen Kirche geweiht. Von Geburt an gehörlos, erlernte Hepp ab dem fünften Lebensjahr die Lautsprache sowie später, in einem Internat für Gehörlose in Schwäbisch Gmünd, die Deutsche Gebärdensprache. Infolge des Usher-Syndroms erblindete er, dennoch absolvierte er die Ausbildung zum Diakon.

Hepp arbeitet heute als Seelsorger für Menschen mit Hör- und Sehbehinderung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Predigten und Vorträge hält er in Gebärdensprache und kommuniziert in Lormen, von der Hand abgefühlter Gebärdensprache und Brailleschrift; zeitweise übersetzen Assistenten in das Lorm-Alphabet. Darüber hinaus schreibt er Beiträge für Fachzeitschriften und hält Seminare. 2005 erschien seine Biografie unter dem Titel „Die Welt in meinen Händen. Ein Leben ohne Hören und Sehen.“ Hepp ist seit 1998 verheiratet und Vater zweier Söhne. Am 6. April 2016 wurde Hepp in Rottweil als erstem Taubblinden das Bundesverdienstkreuz überreicht.

Bibelarbeiten mit Steffen Kern und Maike Sachs

Weitere Bibelarbeiten halten Maike Sachs und Steffen Kern. Steffen Kern, Pfarrer und Journalist, Vorsitzender Die Apis – Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg, lebt mit seiner Familie in Walddorfhäslach (bei Reutlingen). Er ist Mitglied der EKD-
Synode, Redner bei proChrist und Radiopfarrer bei Antenne 1.

Maike Sachs ist Pfarrerin in St. Johann-Lonsingen und Mitglied der Landessynode. Sie gehört zum Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz sowie zum Vorstand des Missionswerks „Operation Mobilisation“ (OM), mit dem sie etliche Jahre in Albanien gearbeitet hat.

Mit Maike Sachs und Steffen Kern sowie weiteren Kandidatinnen und Kandidaten für die Landessynode wird es ebenfalls Interviews geben. Am 1. Dezember 2019 finden wieder Wahlen zur Landessnyode statt. Württemberg ist die einzige Landeskirche in Deutschland, in der die Synode direkt per Urwahl von den Gemeindegliedern gewählt wird.

Musikalisch begleitet wird der Christustag von einer Projektband mit Theologie-Studierenden aus dem Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen.

Geleitet und moderiert wird der Christustag von Sebastian Schmauder, Pfarrer in Holzelfingen/Ohnastetten sowie Normann Grauer, Pfarrer in Willmandingen-Erpfingen.

Die Christus-Bewegung Lebendige Gemeinde als Träger des Christustags ist seit über 60 Jahren ein breit verzweigtes geistliches Netzwerk innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Darin verbinden sich Menschen aus Kirchengemeinden, Jugend- und Gemeinschaftverbänden, Missionswerken und freien Initiativen auch über die Landeskirche hinaus. Sie wollen zu einem Leben mit Jesus Christus einladen und zum Vertrauen in die Bibel ermutigen. In der Synode unterstützen sie den gleichnamigen Gesprächskreis Lebendige Gemeinde.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.christustag.de

Veranstalter:

Lebendige Gemeinde

Rollstuhlgerecht

Termin eintragen

Teile dieses Event auf: